"Ich bin bereits seit vielen Jahren wegen Depressionen in psychotherapeutischer Behandlung und war auch einige Wochen teilstationär in einer Klinik. Meine Therapieerfahrungen bisher haben viel in mir ausgelöst und mich, so fühlt es sich an, auf einen Weg gebracht, der mir gut tut. Aber trotz allem war es bisher so, als ob in meinem Inneren etwas "auf mich wartet", an das ich nie herangekommen bin.

Meine EKT hatte ich bei Antje an einem Abend, und das Merkwürdige war, dass ich irgendwie den ganzen Tag vorher schon fühlte, ohne es benennen zu können, dass die EKT mir etwas Wertvolles bringen wird - und das, obwohl ich ansonsten sehr rational veranlagt bin.

Und tatsächlich hat die EKT mir Gefühle und Erlebnisse und vor allem einen Blick in mein Inneres geschenkt und das, was dort die ganze Zeit "begraben" lag.

Ein Gefühl von Aufgehobensein, Geborgensein und Stärke in mir, von mir, für mich, von dem ich nicht wusste und fühlte, dass es da ist und schon immer da war.

Und das war eine unglaubliche Erfahrung, die mich immer noch stärkt, da ich das Gefühl nach wie vor hervorrufen kann und daran andocken kann und das mir Sicherheit schenkt.

Ich habe nach der EKT auf Nachfragen von Freundinnen eine Nachricht geschrieben,

in der stand "Ich glaube, ich habe heute Heilung gefunden oder jedenfalls den Weg dorthin begonnen." Und genau so fühlt es sich immer noch an.

Ich danke Antje von Herzen für ihre Begleitung, ihr Gespür und die Sicherheit, die sie mir während der EKT gegeben hat für meinen Weg in mein Inneres."

EKT in der Schwangerschaft

"Weil ich schon eine Fehlgeburt hatte, war nun die Angst vor einer erneuten Fehlgeburt bei der zweiten Schwangerschaft noch größer. Schon in der Anfangszeit erzählte ich Antje von meiner Angst und sie riet mir zu einer EKT Sitzung. Nach sechs Monaten entschloss ich mich dazu, dieses Angebot anzunehmen.

Die Atmosphäre war sehr schön und ich durfte mich auf eine Couch legen. Ich war sofort sehr
entspannt.

Die Fragen drehten sich um mein Baby und ich konnte mit meinem Kind Kontakt aufnehmen.

Ich erklärte meinem Baby, warum ich solche Angst habe und danach war die Angst viel weniger.

Sie war nicht komplett weg, aber es war viel besser.

Außerdem drehte sich die Sitzung darum, dass ich versuchte mit meinem Kind Kontakt aufzunehmen und sie zu ermutigen sich zu drehen. Da mein Baby falsch herum lag. Es war ein geniales und sehr emotionales Gefühl in Kontakt mit meiner Tochter zu treten. Schon bevor sie geboren war.

Das war noch intensiver, als das, was man eh während der Schwangerschaft erlebt.

Ich bin Antje sehr dankbar für dieses wunderschöne Erlebnis.

Meine Tochter hat sich letzt endlich bei der äußeren Wendung dazu entschlossen, sich zu drehen.

Ich kann nur empfehlen bei Antje zu einer EKT Sitzung zu gehen. Vielen Dank."

 

"I would like to thank you for making time for an EKT. It was a very warm and welcome feeling. 
I felt very comfortable and happy to open up towards you. The energy that I felt from my experience in the EKT session was amazing. It’s wonderful to release and receive so much positive energy. And having so much control over your body. I recommend everybody to make use of your service in helping people to heal through a natural way. It´s beautiful to be able to experience what the human body and mind is capable of doing on it’s own. Thank you so much for your positive and passionate feeling towards others and I wish we could do an EKT soon again. You are born to help others."

Mutter eines kleinen Kindes, die gerade eine Trennung hinter sich hat

"Meine erste EKT-Sitzung. Die Gefühle kamen und gingen von alleine - wenn sie "fertig" waren.

Ich war erstaunt über die recht klaren Botschaften meiner im Alltag eher versteckten Gefühlswelt und über ein körperliches Gefühl, welches ich vorher noch nie gefühlt habe - als hätten mich ganz viele Hände getragen und in kleinen Kreisen geschaukelt. Irre. Danke."

 

Verspannungen

"Vor der ersten EKT-Sitzung hatte ich keine Ahnung was mich erwarten wird. Wie schwer es ist, unerwünschte Reaktionen des Körpers anzusprechen und anzunehmen und auf welcher Ebene dieser Kampf ausgetragen wird, waren mir zuvor nicht bewusst. Das Annehmen setzt sehr viel Energie frei, die ansonsten in mir als Verspannungen gebunden ist/war. Während der EKT hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl, dass brennende Lava in mir fließt, was kaum zu ertragen war. Das Ende einer Sitzung zeigt sich genauso wie sich auch zeigt, was angesprochen werden möchte. Und es stellt sich Entspannung ein. Diese Wirkung hielt bei mir bis zu mehreren Wochen an. Um zu verstehen, folgte ich während der EKT dem was sich in Form von körperlichen Reaktionen zeigte. Und ich verstand überhaupt nichts, sondern nahm nur wahr, was passiert. Und ich verstand, dass es überhaupt nicht um die übliche Form des Verstehens, dem rationalen Verstehen, geht."

 

Ich kann mich nicht mehr erinnern mit welchem Thema es begann

"Ich fand die Methode erstaunlich einfach und effektiv.

Deine Präsenz während der Begleitung war mir sehr angenehm, zurückgenommen und Raum gebend.

Ich konnte mich öffnen und war gut in Kontakt mit meinen Gefühlen.

Bemerkenswert fand ich, dass auf deine Fragen in mir ganz klare Bilder und Antworten auftauchten. Als ob mein Unterbewusstsein die Antworten wüsste und nur noch jemand die Fragen zu stellen brauchte.

Im Vergleich mit Psycho- und Körpertherapien die ich kenne, spielte sich deine Begleitung auf einer anderen Ebene ab.

Ich empfand sie als sanft, dabei direkt, sehr klar und  tiefgehend. Nichts Erzwungenes.

Ich erfahre wie wichtig und wesentlich es ist, unsere "schwierigen" Gefühle anzuerkennen

und ihnen Raum zu geben. Sie können gute Freundinnen sein.

Deine Begleitung hat mir einen Weg gezeigt, mit ihnen umzugehen und wie Gutes daraus erwachsen kann."

 

Schokoladensucht / Trauer um die verstorbene Mutter

"Mir geht es von der Atmung her viel besser (heute war ich kurze Zeit kurzatmig, als ich mit meiner Tochter beim Pneumologen war, der sich im Krankenhaus befindet, wo meine Mutter gestorben ist)

und mein Essverhalten habe ich auch besser im Griff trotz täglichem Schokoladenverzers.

Ich habe beschlossen, die Crash-Diät abzusagen und es selber zu schaffen, langsam abzunehmen. Hoffentlich klappt es :-)

Herzliche Grüße und ein paar Streicheleinheiten für Mimi."

 

Traurigkeit

"Eine tolle Erfahrung habe ich hier mit der EKT gemacht. Jahrelang habe ich die Einstellung, mich zwar eine Zeit lang mit meinen Gefühlen zu befassen, aber dann beiseite zu schieben. Es ist präsenter in mir als ich dachte, wie ich in der EKT erfahren habe. Ich fand es beeindruckend, durch Hineinhören in meinem Körper zeigte sich irgendwann das, was mein Körper mir offenbar mitteilen wollte, und wo der Ursprung zu finden ist. Die Akzeptanz meiner Traurigkeit und ein Weg aufzuzeigen, dem Verdrängten Raum zu geben, die Energie gedanklich abfließen zu lassen und das Ende der Sitzung mit ewas Positivem zu beenden, habe ich die EKT mit einer guten Erfahrung langfristig verknüpft. Danke!"

 

Ich habe die EKT erlebt. Wow

"Nachdem ich den Satz gehört hatte „Gefühle wollen gefühlt werden“

ist mir zufälligerweise Antje Hanke begegnet.

Bei Ihr konnte ich erleben wie einfach und wunderbar es ist, die Sprache des Unbewussten über die inneren Bilder zu erfahren. 

Wie Gefühle, welche ich jahrelang abgelehnt und verdrängt habe, hier sehr präsent weiterleben und darauf warten wieder gesehen, gefühlt und letztlich auch geliebt zu werden.

Nach der Sitzung fühlte ich mich leicht und innerlich weit. Der Ballast des Alltags war verschwunden. 

Wie bei einem Coaching sah ich mit anderen Augen auf meine Art zu handeln. Neue Lösungen für Alltagssituationen lagen plötzlich auf der Hand.

Ich habe Frau Hanke als sehr einfühlsame und sanfte Begleiterin erlebt. 

Außerdem hat mich hat sehr fasziniert wie sensibel und spürbar ihre scheinbar therapeutisch geschulte Katze den Prozess begleitetet hat.

Für das Erlebnis nochmals vielen Dank."

 

Angst vor einer schwerwiegenden Operation

"Ich stand vor der Entscheidung einen schweren medizinischen Eingriff vornehmen lassen zu sollen und meine Abwehr und Angst davor waren riesig.

Nachdem ich im Rahmen eines Workshops die Methode der EKT erlebt hatte entschied ich mich zu einer Einzelsitzung bei Ihnen um mehr Klarheit in die ganze Problematik zu erhalten. 

Diese Sitzung war für mich wie eine Rückführungssitzung bzw. wie eine Mentalreise und erinnerten mich auch an die Phänomene, die ich z.B. vom Familienstellen kenne. Ich hatte reale innere Bilder, die mich in ein kraftvolles Tier, hier in eine heulende Wölfin verwandeln ließen mit großer Stimmgewalt. Mir wuchs regelrecht ein Fell, Muskeln und Krallen. Das ganze fühlte sich sehr kraftvoll, fast beängstigend an. 

Durch Ihre konzentrierte und empathische Begleitung konnte ich mich den zunächst einfachen jedoch wirkungsvollen EKT-Fragen vertrauensvoll öffnen und ganz in die aufkommenden Gefühle und Bilder eintauchen bis ich schließlich mit meiner eigenen Verletztlichkeit konfrontiert wurde.

Ich erinnere mich am Ende an eine große „Betroffenheit“ fast Erschöpfung auch Verwirrung ohne zu wissen, was das Ganze nun eigentlich bedeutet.

 Sie versicherten mir daraufhin, das sei auch nicht wichtig „es arbeitet...“ 

… und tatsächlich, nach genau 3 Wochen war meine Entscheidung klar.

Und ich konnte obwohl die zur Verfügung stehende Zeit schon kurz war, sehr schnell und sehr klar für all das sorgen, was ich benötigte vor, während und nach diesem schwerwiegenden Eingriff. 

Inzwischen habe ich den Eingriff überstanden, die Reha liegt hinter mir und die Rekonvaleszens ist bald abgeschlossen.

Ihre Art der Begleitung mit dieser Ruhe, Achtsamkeit und dieser Selbstverständlichkeit im Umgang mit all den erstaunlichen Phänomenen waren für mich eine große Unterstützung. Als besonders hilfreich und stärkend habe ich die begleitenden Kontakte während der drei Wochen auch bei meinen Angstreaktionen in Form von Telefonaten und SMS-Nachrichten empfunden und unsere Kontakte und Gespräche in den Wochen/Monaten nach dem Eingriff. 

Für diesen persönlichen Einsatz und Ihre stete Kontakt- und Gesprächsbereitschaft danke ich Ihnen sehr herzlich."